Unser Angebot:
Eigenbluttherapie mit PRP

Die Eigenbluttherapie mit PRP ist eine sehr natürliche Art, um der Haut ihr natürliches Aussehen zurückzugeben. Sie wird auch als „Vampire-Lifting“ bezeichnet, ist äußerst schonend und verträglich. PRP steht dabei für plättchenreiches Plasma (engl. Platelet-rich Plasma). Mithilfe von aufbereitetem Eigenblut regen wir die Zellerneuerung an, wodurch sich kleine Fältchen an Gesicht, Hals und Dekolleté gut behandeln lassen. Die Technik hat sich auch bei Haarausfall bewährt.

Vampire-Lifting in Braunschweig

Unter dem Begriff Eigenbluttherapie oder Eigenblutbehandlung bzw. Plasmatherapie („Vampire-Lifting“) wird die Injektion von thrombozytenreichem Plasma verstanden. Durch ein Spezialverfahren wird nach Blutentnahme ein thrombozytenreiches Plasma gewonnen. Das aufbereitete Blutplasma begünstigt das Wachstum und die Produktion von aufpolsterndem Kollagen, Elastin sowie von Haut- und Unterhautzellen. Durch die Injektion wird der natürliche Prozess der Geweberegeneration unterstützt und stark beschleunigt: Das Hautbild verbessert sich sichtbar.

Anti-Aging mit Eigenblut

Besonders häufig wenden wir das Vampire-Lifting zur Verjüngung des Erscheinungsbildes rund um die Augenpartie an. Die Eigenbluttherapie führt hier bei Frauen und Männern zu sehr schönen ästhetischen Ergebnissen. Mit der Plasmatherapie und in Kombination mit dem SkinPen® können wir außerdem Schwangerschaftsstreifen, Akne und hypertrophe Narben behandeln. In vielen Fällen ist die Eigenbluttherapie zudem bei Haarausfall vielversprechend, weil Stammzellen in der Haarwurzel stimuliert werden.

Die Eigenbluttherapie mit PRP ist grundsätzlich für alle Patientinnen und Patienten geeignet, die sich ein frischeres Hautbild wünschen und nicht an einer Durchblutungs- oder Blutgerinnungsstörung leiden. Sie ist besonders schonend, da sie ambulant und ohne Operation angewendet werden kann.

Hilfe bei Haarausfall

Wenn das Haar lichter wird, kann dies nicht nur das äußere Erscheinungsbild ungewünscht ändern, sondern führt häufig bei Betroffenen zu Frust und Verzweiflung. Injektionen mit Eigenblut können das Haarwachstum stimulieren und Haarausfall stoppen. Für die Behandlung werden ca. 10 bis 20 ml Eigenblut des Patienten aufbereitet und ihm wieder injiziert (PRP-Therapie). Eine kleine Menge, die große Wirkung entfalten kann.

Das aufbereitete Blutplasma regt bei Haarausfall die Haarfollikel der Kopfhaut an und aktiviert dadurch die Zellerneuerung. Haarausfall kann so verlangsamt werden. Vorhandene Haare können sich regenerieren und das Haarwachstum insgesamt wird angeregt. Ob die PRP-Therapie auch für Sie eine gute Lösung bei Verlust der Haarpracht ist, bespricht Dr. Brölsch mit Ihnen in unserer Facharztpraxis in Braunschweig.

 

Anwendungsgebiete der Plasmatherapie

Die Behandlung mit Eigenblut ist bei Frauen wie Männern gleichermaßen wirksam und kann bei folgenden Indikationen hautverjüngende Effekte zeigen:

  • Faltenbildung im Gesicht, an Hals und Dekolleté
  • Alterserscheinungen am Handrücken
  • Haarausfall

Für ein effektives und länger-anhaltendes Ergebnis sollten drei Behandlungen im Abstand von vier Wochen erfolgen. Anschließend reichen jährliche Auffrischungen, um das Ergebnis zu erhalten.

Eigenbluttherapie mit PRP auf einen Blick:

Eingriffsdauer
Eingriffsdauer

ca. 30 Minuten

Narkose
Narkose

max. Anästhesiecreme

Klinkaufenthalt
Klinkaufenthalt

ambulant

Regeneration
Regeneration

3 bis 4 Stunden

Fadenzug
Fadenzug

nicht erforderlich

Arbeitsunfähigkeit
Arbeitsunfähigkeit

keine

Denken Sie über ein Vampire-Lifting nach?
Wir beraten Sie und sind im gesamten Behandlungsprozessa n Ihrer Seite.
Vereinbaren Sie jetzt einen persönlichen Beratungstermin.

Zur Terminvereinbarung