Schönheitschirurgie: Darauf sollten Sie achten

06. Juli 2020

Immer mehr Frauen und Männer in Deutschland entscheiden sich für eine ästhetische Behandlung oder Schönheitsoperation. Allerdings gilt es bei der Auswahl der Behandelnden einiges zu berücksichtigen. Dr. Brölsch und Tip Dr. Ahmadli aus Braunschweig erklären im Interview, worauf Interessierte achten sollten.

Woran erkennen Interessierte einen guten Schönheitschirurgen?

Tip Dr. Ahmadli: Bei der Auswahl sollten Patientinnen und Patienten sehr genau hinschauen. Leider ist der Begriff der „Schönheitschirurgie“ bis heute nicht geschützt. Das bedeutet: Im Grunde kann sich jeder so betiteln. Und in der Tat bieten Ärzte ohne Fachkenntnisse oder Nichtmedizinier Behandlungen an. Qualitätsmerkmal für einen Arzt ist zum einen der Facharztarzt-Titel für Plastische und Ästhetische Chirurgie und zum anderen seine Erfahrung sowie weitere Qualifikation. Wie oft hat der Facharzt bereits Operationen und Therapien durchgeführt? Wo wurde er ausgebildet und wo hat er sich weitergebildet? Wie weist er seine Expertise sonst noch nach? Ein Hinweis für die Seriosität ist auch die Mitgliedschaft in medizinischen Fachgesellschaften wie der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgie (DGPRÄC) der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) oder der Internationalen Gesellschaft für Plastische Chirurgie (ISAPS).

Und worauf sollten Patientinnen und Patienten noch achten?

Dr. Brölsch: Seriöse Ärztinnen und Ärzte bitten Interessierte zu einem persönlichen Vorgespräch zu sich in die Praxis. Es ist wichtig, nicht nur die Patientinnen und Patienten zu sehen, sondern auch deren Motivation zu erfahren, warum sie sich einen Schönheit formenden Eingriff wünschen. Zum Vorgespräch gehört auch eine Untersuchung der entsprechenden Körperbereiche, die behandelt werden sollen. Wichtig ist uns bei Löwen Ästhetik, dass wir den Frauen und Männern eine Einschätzung geben, welche medizinischen und ästhetischen Ergebnisse realistisch sind. Das gehört zu unserem Selbstverständnis und unserer Verantwortung als Fachärzte dazu. Von falschen Versprechungen halten wir nichts.

Welche Rolle spielt denn der medizinische Aspekt bei der Schönheitschirurgie?

Tip Dr. Ahmadli: Ob Faltenunterspritzung oder Brustvergrößerung, ob ambulante Behandlung oder Operation: Es handelt sich immer um einen Eingriff in den Körper. Wenngleich das Risiko und die Nebenwirkungen in den meisten Fällen sehr gering sind, so ist es wichtig, dass der Behandler ein umfangreiches medizinisches Fachwissen mitbringt. Auch das trägt dazu bei, dass mögliche Behandlungsfehler und unschöne Ergebnisse vermieden werden.

Dr. Brölsch: Darüber hinaus geht es bei der plastisch-ästhetischen Chirurgie ja nicht immer nur um Schönheitseingriffe. Zum Fachgebiet gehören auch zahlreiche Krankheitsbilder, die wir behandeln, wie etwa krankhafte Fettverteilung (Lipödem), Probleme bei der Atmung durch die Nase (funktionelle Septorhinoplastik) oder medizinische Probleme im Intimbereich nach Mehrfachgeburten. Auch bei der Migräne-Therapie können die Kenntnisse innerhalb der plastisch-ästhetischen Chirurgie hilfreich sein.

Welche Trends stellen Sie derzeit bei der Schönheitsbehandlung fest?

Tip Dr. Ahmadli: Laut der Deutschen Gesellschaft für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC) und der Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC) ist das Thema Brustvergrößerung am stärksten nachgefragt. Auch wir stellen diesen Trend bei uns in Braunschweig fest. Viele Frauen wünschen sich aus verschiedenen Gründen eine natürlich, straffe und schöne Brust. Dabei nimmt zeitgleich die Nachfrage nach Eigenfetttransfer zu, eine Alternative zu Brustimplantaten. Im Übrigen betrifft das Thema Brust nicht nur Frauen. Auch immer mehr Männer lassen sich beraten. Sie wünschen sich eine männlichere, straffere Brust.

Dr. Brölsch: Darüber hinaus sind die Themen Fett absaugen und Lider straffen beliebt – bei Frauen und Männern gleichermaßen. Wir stellen außerdem fest, dass die Nachfrage nach minimalinvasiven Eingriffen zunimmt. Hierzu zählt zum Beispiel die Unterspritzung mit Botox® oder Hyaluron zur Reduzierung von Falten.

Wie relevant ist das Thema Nasenkorrektur?

Tip Dr. Ahmadli: Wir stellen eine hohe Nachfrage nach Nasenkorrekturen fest. Oft wünschen sich Frauen eine schmalere Silhouette oder auch, kleine Schönheitsmakel wie Unebenheiten oder Höcker zu entfernen. Bei der Operation kommt es auf große Sorgfalt und filigranes Arbeiten sowie umfangreiche Erfahrung an, um ein ästhetisch schönes Ergebnis zu erzielen. Wir wenden je nach Behandlung verschiedene OP-Techniken an, haben uns national und international weitergebildet und seit Jahren auf das Thema Nasenkorrektur (ästhetisch und funktionell) spezialisiert. Auch deshalb vertrauen Patientinnen und Patienten unserer Expertise.